Monday, 14 April 2014

Häkel-Fieber! #1

Jaa, es hat mich gepackt - das Häkel-Fieber! 

Eine Info vorab - ich bin absoluter Anfänger und habe noch nie gehäkelt, gestrickt oder ähnliches, auch nicht früher in der Schule. Und künstlerisch bin ich auch eher semi-begabt. Trotzdem habe ich in letzter Zeit immer mehr Lust darauf gehabt, mir Mützen, Schals, etc. selber zu machen. Auch kleine Häkel-Figuren finde ich klasse - habe ich zuletzt gesehen bei Soleil von Verlorene-Werke - sie häkelt einen Zombie und ich finds super! Hab jetzt schon einige Ideen für Figuren im Kopf, aber bis dahin muss ich erst noch üben, üben, üben!

Glücklicherweise habe ich ein richtig gutes und hilfreiches Häkel-Buch zum Geburtstag bekommen:

Titel: Crochet - The complete step-by-step guide (amazon)

Herausgeberin: Katharine Goddard

Verlag: DK Pub

Erscheinungsjahr: 2014

Seitenzahl: 320

Preis: 29€ (und ca. 50 AUD)


Ich muss sagen: Ich liebe es!! Es erklärt so viel und so detailliert, so dass es mir als Newbie keine großen Schwierigkeiten bereitet. Zu Beginn werden verschiedene yarn-Arten aufgezählt, und Tipps dazu gegeben, für welche Projekte sie am besten geeignet sind. Unterschiedliche und hilfreiche Materialien werden genannt und dazu gibt es immer reichlich Bildchen und unkomplizierte Erklärungen. Besonders gut gefällt mir, dass jede Technik ganz genau beschrieben wird, so dass keine Fragen mehr offen bleiben. Das Buch hilft mir wirklich sehr! Nach fast jeder neuen Technik gibt es ein Projekt, welches man damit anfertigen kann. Die Projekte sind am Anfang noch recht simpel und einfach und werden aber kontinuierlich umfangreicher und schwieriger, je mehr Techniken man lernt.

Bis jetzt habe ich 3 verschiedene Techniken gelernt:
  • Chain stitches
  • Slip stitches
  • Double crochet 
Zu den ersten 2 gibt es zur Übung Ketten und Armbänder, die man herstellen kann. Das habe ich bereits hinter mir und kann sagen, dass es echt süchtig machen kann und es eine gute Übung abgibt! Double crochet sah dann auf den ersten Blick kompliziert aus, ist es aber gar nicht, denn nach ein paar stitches hat man den Dreh raus. Trotzdem habe ich etwas länger geübt und werde mich jetzt dem nächsten Projekt widmen - einem Topflappen :D


3 comments:

  1. Haha, ich bin ansteckend! :)
    Möchte unbedingt Deine neuen Werke immer sehen, bitte. Ich häkle wie wild an einer riesigen Decke (Granny-Stil), die ich meiner Mutter zum runden Geburtstag im Juli schenken will. Nur leider macht mir die Zeit immer einen Strich durch die Rechnung. Und: einmal angefixt, findet man immer neue Spielzeuge ... zuletzt das Strick-Ding mit dem man Socken machen kann, was für Häkler gut ist, die nicht stricken können.
    Ich wünsch Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß!

    ReplyDelete
  2. Jaa, bist du :D Danke!
    Wow, die Decke hört sich ja echt nach riesigem Projekt an - bei mir dauert es gerade gefühlt ewig, einen einfachen Topflappen zu häkeln, da will ich mir gar nicht vorstellen, wie lange eine Decke braucht! Und dann auch noch mit Granny-Mustern, viel Erfolg weiterhin!
    Strick-Ding mit dem man Socken macht? Wäre sicher auch was für mich, da ich keine Ahnung vom Stricken habe. Mal schauen, wann die ersten Socken drankommen :D

    ReplyDelete
  3. Na ja, Du musst einfach irgendwann an Größenwahn leiden, nur weil Du mehrere Schals fertig gestellt hast. ;-)
    Ich habe jetzt drei Paar Socken mit dem Strick-Ding gemacht und das ging eigentlich recht schnell und jetzt habe ich auch den Dreh raus.
    Ich drück Dir weiterhin die Daumen!

    ReplyDelete