Friday, 27 January 2012

11 schöne Bücher-Fragen!

Feuerfluegel hat gestern 11 Bücher-Fragen an mich weitergeleitet! Und da ich super gerne von meinen Büchern erzähle, freut es mich natürlich sehr! Dankeeee :-*

Hier die Fragen+Antworten.

1. Ganz ehrlich: Wie viele ungelesene Bücher besitzt du?
Genau 51 Stück! Dazu gehören aber auch meine aktuellen angefangenen Bücher und abgebrochene Romane. Trotzdem ist es schon 1 Buch mehr als am Anfang des Monats *seufz*
Ich gebs zu: Ich fände es auch mal toll gar keinen SUB zu haben und immer gerade das zu lesen, was ich mir gerade gekauft habe. Vielleicht ist es in 2-3 Jahren mal soweit ;-)

2. Was war das Buch, das dich im letzten Jahr am meisten beeeindruckt hat?
Das ist natürlich mein Buch des Jahres, The Wise Man's Fear von Patrick Rothfuss. Die Gründe habe ich in meinem Rückblick schon genannt, aber ich wiederhole mich gerne nochmal: Es ist eines der wenigen Bücher, das mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte. Und der Schinken hatte über 1000 Seiten! Nie ist Langeweile aufgekommen und ich hab jede Seite genossen. Sowas kommt nicht oft vor und schon gar nicht bei 2. Teilen einer Trilogie.

3. Welche Bücher haben dich in der Kindheit begleitet?
Eine Menge ;-) Denn auch als Kind hab ich schon viel gelesen. Es fing an mit Leselöwen-Büchern und meinem absoluten Lieblingsbuch als Kind, Die kleine Hexe von Otfried Preußler. das Buch hab ich richtig oft gelesen. Auch Hexe Lilli und Felix-Bücher konnten mich begeistern. Ich hab sehr gerne über das Tiger-Team und Gänsehaut gelesen und nach den Hanni&Nanni Bänden alle möglichen Internat+Mädchen-Geschichten verschlungen. Irgendwann hab ich dann meine Liebe zu Pferde-Büchern entdeckt und gleichzeitig mochte ich auch gerne Bücher mit dem Thema Tanz+Ballett. Leider hab ich von letzterem nicht viele gefunden. Meine Lieblingsautoren zu der Zeit waren zB Brigitte Blobel, Tina Caspari, Ursula Isbel und Marie Louise Fischer. Von ein paar Autoren lese ich immer wieder etwas zwischendurch.

4. Ein Buch, das du zugeklappt hat und traurig warst, dass es vorbei war? Im letzten Jahr war das A Dance with Dragons von George R. R. Martin. Wegen cliffhangern, nem Hammer-Epilog und der Tatsache, dass der nächste Teil wohl wieder sehr lange auf sich warten lässt.
Sonst noch einige, aber gut kann ich mich erinnern, dass ich seeehr traurig war, als ich die Tawny Man Trilogy von Robin Hobb zu Ende gelesen habe. Hatte die Charas alle soo in mein Herz geschlossen. 

5. Liest du viele Bücher im Original oder lieber die deutsche Übersetzung?
Ich lese Bücher immer im Original. Das heißt, meistens auf englisch. Nur bei den Wächter-Romanen musste ich passen. Russisch gehört nicht zu meinen Stärken xD
Da ich englisch studiere, Serien und Filme meistens auf englisch schaue und längere Zeit im englischsprachigen Ausland gearbeitet habe+dies wieder machen werde, habe ich keine Probleme damit, auf englisch zu lesen.


6. Welches Buch war so richtig überflüssig?
Bis(s) zum Morgengrauen. Da es die Flut an Vampir-Schmacht-Softporno-Romanen eingeleitet hat, auf die ich gut und gerne verzichten kann. Ganze Regale gibts davon schon im Buchhandel... 

7. Wann hast du zuletzt ein Sachbuch oder eine Biographie gelesen?
Letzten Herbst. Die Biographie von Huub Stevens :) War äußerst interessant! Ich vergöttere den Mann einfach. Und das wird sich nie ändern.

8. Die beste Pflichtlektüre in der Schulzeit?
Ich hab eigentlich in Englisch immer ziemlich interessante Bücher lesen dürfen. Zum Beispiel The Handmaid's Tale von Margaret Atwood. Ein dystopischer Roman, der in der fernen Zukunft spielt, auf einem Kontinent, der früher einmal Amerika gewesen ist. Nein, nicht die Hunger Games ;-) Das wars auch schon an Gemeinsamkeiten. The War Between the Classes von Gloria D. Miklowitz fand ich auch klasse. Das ist ein Jugendbuch, in dem es darum geht, dass eine Schulklasse ein Experiment durchführt, die sogenannten "Color Games". Dadurch, dass jeder eine bestimmte Farbe zieht, wird er einer bestimmten Gesellschaftsschicht zugeordnet, unabhängig von seinem tatsächlichen Stand in der Gesellschaft und muss sich für ein paar Wochen dementsprechend verhalten. Ich hab noch ein anderes gutes Buch gelesen, in dem das Thema "Überwachungsstaat" thematisiert wird, aber ich hab den Namen vergessen. Das fand ich aber auch recht gut.
Uuuund natürlich der Klassiker: Macbeth!! ich kann den ersten Akt immer noch auswendig^^


9. Und die Schlechteste?
Fast alles, was ich in Deutsch lesen musste. Der Hauptmann von Köpenick, Kleider machen Leute, Romeo und Julia auf dem Dorfe, Irrungen und Wirrungen und so weiter..
Ziemlich schade, dass man in Deutsch so auf Klassiker und größtenteils auf Spiele versteift war und wenig Neues probiert hat.. Während man im englischen sehr viel unterschiedliches und auch aktuelles gelesen hat! War auf jeden Fall bei mir so..


10. Welches Buch musst du unbedingt noch besitzen?
Viele^^ Erstmal alle Bücher, die meine Lieblingsautoren/innen veröffentlichen werden. Und weiterführende Teile von Reihen, die ich mit Begeisterung lese. In diesem Jahr freue ich mich vor allem auf den 3. Teil der Rain Wild Chronicles, City of Dragons, von Robin Hobb, den 1. Teil der neuen Rift Runners Trilogie von Jennifer Fallon namens The Undivided, den 1. Teil der neuen Kharkanas Trilogie von Steven Erikson, The Forge of Darkness und zu guter letzt fänd ich es prima, wenn der 3. Teil der Locke Lamora Reihe von Scott Lynch, nämlich The Republic of Thieves endlich veröffentlicht wird!


11. Und welches würdest du selbst als Geschenk nicht lesen wollen?
Bücher mit Nackenbeißer-Cover und Vampir-Schmonzetten. Aber wer mich kennt, der schenkt mir sowas nicht ;-)

No comments:

Post a Comment