Sunday, 4 December 2011

Rezension: The Hunger Games von Suzanne Collins

The Hunger Games
454 Seiten
Verlag: Scholstic
Erscheinungsjahr: 2008
englische Ausgabe

1. The Hunger Games
2. Catching Fire
3. Mockingjay


Kurzbeschreibung

Sixteen-year-old Katniss Everdeen regards it as a death sentence when she is forced to represent her district in the annual Hunger Games, a fight to the death on live TV. But Katniss has been close to death before - and survival, for her, is second nature. "The Hunger Games" is a searing novel set in a future with unsettling parallels to our present. Welcome to the deadliest reality TV show ever...


Eigene Meinung

Ich war selbst überrascht darüber, wie gut ich in die Geschichte gefunden habe und wie gut es mir auf einmal doch gefallen hat. Hatte damals das Hörbuch zu Band 1 angefangen, aber bin nicht weit gekommen. Damals hat es daran gelegen, dass ich mir schon denken konnte, wie es ausgeht und mich die "Spiele" an sich nicht interessiert haben. Eine hartnäckige Freundin und der neue Trailer zur Verfilmung (der mir recht gut gefallen hat) haben mich schlussendlich wieder dazu gebracht es mit dem Buch zu probieren.Dieses Mal war ich neugierig und es hat mich nicht gestört, dass vieles leicht durchschaubar ist. Ich glaube die Einstellung, mit der man an ein Buch geht, ist sehr wichtig. Ich wollte, dass es mir dieses Mal gefällt. 

Irritierend fand ich zunächst, dass das Buch in der Gegenwart geschrieben ist. Das kommt ja nicht so oft vor. Aber nach einer Weile hab ich es kaum mehr gemerkt und es hat in keiner Weise gestört. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm und man bekommt ein gutes Bild von der Verzweiflung und Angst in den Distrikten. Sehr emotionale Szenen kann die Autorin auch beschreiben. Zu Anfang, besonders bei der Auslosung, sind mir schon fast die Tränen gekommen. Ich hoffe die Szene wird in der Verfilmung gut dargestellt.

Ganz ganz klasse finde ich das Setting. Die Idee mit den Distrikten und der Hauptstadt in der Mitte und dass sich alles aus unserer Welt entwickelt hat, finde ich sehr spannend. Ich würde gerne noch mehr über die Vergangenheit erfahren. Und dann finde ich auch beeindruckend, wie das Leben in den Distrikten abläuft. Mittelalterlich angehaucht, aber auch mit vielen Charakteristika aus unserer Welt.. Elektrizität gibt es - wenn auch selten. Auf der anderen Seite ist im Capitol alles SEHR weit entwickelt, viel weiter als hier in unserer Welt. Diese großen Unterschiede finde ich schon spannend.
Es ist mal etwas eigenes, wie ich finde. Eine recht innovative Idee. 

Überrascht war ich darüber, dass mir Katniss als Hauptperson sehr sympathisch war und ich wirklich gut mit ihr mitfühlen konnte. In der Regel habe ich mehr Probleme mich mit weiblichen Charas anzufreunden als mit männlichen. Aber Katniss imponiert mir wirklich. Auch ihre kleine Schwester Primrose ist mir direkt ans Herz gewachsen. Und Gale fand ich auch interessant, genauso wie Rue. Finde aber, dass man aus ihr mehr hätte machen können. Mehr aus der Geschichte hätte rausholen können. Mit Peeta hab ich ehrlich gesagt ein paar Probleme. Ich find ihn ein bisschen zu blass und ziemlich unsympathisch. Kein Charakter zum mitfiebern.

Die Spiele an sich sind brutal und rücksichtslos, aber so fesselnd, dass man das Buch kaum noch weglegen kann. Und das obwohl man weiß, dass Katniss ja eh überlebt. Genervt hat mich nur die "Show", die Peeta und Katniss abziehen. Das hätte man gut und gerne weglassen können. Das, und dass die Spiele am Ende zu wenig dramatisch und zu leicht zu Ende gegangen sind, sind auch fast meine einzigen Kritikpunkte. Insgesamt war es ein spannendes Buch, das einen nicht mehr loslässt!


Ich weiß allerdings noch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen soll. Es reizt mich schon, aber ich will nicht, dass es zu einer kompletten Lovestory mutiert und es nur um die "Beziehung" zwischen Katniss und Peeta geht..

5 comments:

  1. Also, ich hab auch das zweite direkt nach dem ersten angefangen und muss wirklich zugeben: Ich hab es nach den ersten 25 Seiten weggelegt und erst mal einer Freundin geliehen... Die hat mir dann drei Tage später das Buch um die Ohren gehauen und mir gesagt, dass es wohl ein riesiger Fehler war, es nicht zu lesen. Sie meint es wäre furchtbar spannend, noch besser als der erste Teil. Ich spreche jetzt natürlich nur in ihrem Sinne (ich hab es immer noch nicht gelesen) aber es soll sich wohl lohnen.

    Schöne Rezension übrigens, und ich hoffe es macht dir nichts, dass hier eine völlig Fremde deinen Eintrag kommentiert ;)

    ReplyDelete
  2. Halloooo!!!

    Ich freu mich über jeden, der sich meinen Blog anschaut und wenn dann noch ein Kommi hinterlassen wird, freu ich mich nochmal mehr :))
    Vielen Dank dafür ;-)

    ..ich bin im Moment noch ein bisschen unsicher. Aus meinem Freundeskreis sagen auch die meisten ich soll es weiterlesen.. Mal schauen, erstmal stehen eh andere Bücher an :)

    liebe Grüße!

    ReplyDelete
  3. Du solltest ehrlich weiterlesen! Nebenbei: richtig gute Rezension. Weiter so! :) Dein Blog ist süß, bin eine weitere Leserin geworden. :)

    Frohe Weihnachten! :)
    Lydia

    PS. würde mich freuen, wenn du dir meinen Blog mal anschaust und vllt auch verfolgst. ^^ http://bookaholics-for-life.blogspot.com/

    ReplyDelete
  4. Hallo Lydia! Danke danke :))

    Ich hab mir Teil 2 übrigens gestern in der Stadt gekauft :D Konnte nicht widerstehen. Werde auch gleich wahrscheinlich damit anfangen :)

    ReplyDelete
  5. Juhuu! :)
    Danke für's Leser werden, ich freue mich. :))

    LG
    Lydia

    ReplyDelete