Friday, 16 December 2011

Lese-Eindrücke #1

Es hat sich einiges angesammelt. Es folgen 6 Lese-Eindrücke zu Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe:
  
Erbarmen (1. Fall für Carl Morck) von Jussi Adler-Olsen (zu amazon)

Wow! Ein ganz, ganz spannender Thriller, der einen von der ersten Seite an fesselt! Die Protagonisten sind sympathisch und zum Teil sogar etwas geheimnisvoll - man liest gerne über sie und kann mitfiebern! Das Buch hat einen sehr interessanten Aufbau und ist aus der Perspektive der Ermittler und des Opfers geschrieben. Es ist ziemlich erschreckend und brutal, aber besitzt auch eine gute Portion Witz, die zwischendurch alles etwas auflockert. 
Kann ich nur empfehlen!






Schändung (2. Fall für Carl Morck) von Jussi Adler-Olsen (zu amazon)
 
Insgesamt finde ich, dass Teil 2 im Vergleich zu Teil 1 ein bisschen abgenommen hat. Der Schreibstil ist immer noch gut und das Buch lässt sich leicht lesen. Auch die Hauptpersonen sind weiterhin sympathisch und interessant. Trotzdem finde ich, dass die Spannung nicht immer da war. Nicht so, wie in Teil 1. Es kann daran gelegen haben, dass wir hier unter anderem die Perspektive der Antagonisten haben und so schon wissen, wer die Bösewichte sind. Sowas stört mich sehr, wie ich gemerkt habe. Ich lese lieber, wie die Ermittler (und Leser!) das im Laufe des Buches erst herausfinden. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf Teil 3, da die Bücher insgesamt beide überdurchschnittlich gut sind. Von Teil 1 war ich einfach so begeistert - da hatte ich gleich höhere Erwartungen an den 2. Teil



The Wonderful Wizard of Oz von L. Frank Baum (zu amazon)

Wie bei vielen anderen Klassikern, kannte ich die Geschichte schon vorher - dieses Mal, wie "A Little Princess", in Form einer Serie. Allerdings wusste ich gar nicht mehr, wie die Geschichte ausging. Für Kinder sicher am besten geeignet, da es sehr fantastisch ist und viele Werte vermittelt. Für Erwachsene ist es vielleicht etwas zu einfach. Mir hat es gut gefallen, aber einiges ging mir dann doch zu schnell.


Death Masks (Dresden Files 5) von Harry Dresden (zu amazon)

Wieder einmal ist Harry in Lebensgefahr, wieder einmal hat er es mit Vampiren, Monstern und anderen Bösewichten zu tun. So langsam wird es langweilig. Die Bücher laufen immer gleich ab. Klar gibt es viel Action und einige witzige Dialoge, aber so langsam erwarte ich mal eine andere Story. Positiv anzumerken ist allerdings, dass mit Michael und Susan 2 meiner Lieblings-Nebencharas wieder mit dabei sind. Ich versuchs noch mit Teil 6, da ich jetzt schon oft gehört habe, dass es sich ab da wieder steigert und die Story mal in eine andere Richtung geht. Wenns mir aber wieder nicht gefällt, bin ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt noch weiterlesen werde.
 


Rollende Steine von Terry Pratchett (zu amazon)


Ich hab mich einfach nur köstlich amüsiert! Terry Pratchett widmet sich hier dem Thema "Musik" und stellt auf sehr witzige Weise den Hype um Rockbands dar. Nebenbei befindet sich TOD in einer Lebenskrise und hat keine Lust mehr, seiner Berufung nachzugehen. Zu meiner Freude mischen die Zauberer der Unsichtbaren Universität auch mit und sorgen meiner Meinung nach für mit die lustigsten Szenen der Geschichte. "Rollende Steine" gehört definitiv in die Liste meiner Lieblinge von der Scheibenwelt!

Unseen Academicals von Terry Pratchett (zu amazon)

Gehört zu den neueren Werken über die Scheibenwelt. Als ich gehört hatte, um was es gehen soll, war ich sehr begeistert. Denn mit Fußball und Fantasy sind eigentlich meine liebsten Themen miteinander verbunden. Und dann sind auch noch die Zauberer die Hauptpersonen.Leider hat mich die Geschichte aber ein bisschen enttäuscht. Ich hatte einfach anderes erwartet. Die Zauberer kommen zwar vor und widmen sich gezwungenermaßen dem Fußball-Spiel, aber die Hauptcharaktere sind andere Personen, die ich bis jetzt noch nicht kannte und mit denen ich mich auch leider nicht anfreunden konnte. Ihre Geschichte hat mich nicht interessiert. Die Szenen, in denen es dann wirklich ums Fußball-Spiel geht und in denen die Zauberer vorkommen, sind trotzdem große Klasse. Der Rest nicht.

3 comments:

  1. du liest ja jetzt wirklich Thriller und Krimis :D

    ReplyDelete
  2. Aber nur welche, die in Skandinavien spielen :D

    ReplyDelete
  3. Ach, die Bücher von Jussi Adler-Olsen muss ich endlich auch mal lesen. Das sollte mal ein guter Vorsatz fürs neue Jahr sein :-)
    LG Favola

    ReplyDelete