Monday, 18 April 2011

Top 10: Die besten weiblichen Fantasy - Charaktere

Hier stelle ich euch meine liebsten weiblichen Fantasy-Charas vor! Die Liste kann kleine Spoiler enthalten.

10. Brienne of Tarth aus dem "Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin
Jaime's liebste "wench". Ich lese sehr gerne über sie, obwohl sie mich am Anfang mit ihrem Pflichtbewusstsein etwas genervt hat. Das legt sich jedoch sehr schnell. Brienne ist ein Charakter, der es sehr schwer hat.

9. Kelene aus den "Gabria Romanen" von Mary H. Herbert  
Erste High-Fantasy-Heldin, die ich kennenlernen durfte. Eine Heilerin, die mit Tieren sprechen kann. 
 
8. Althea Vestrit aus den "Zauberschiffen" von Robin Hobb
Obwohl sie mit ihre Dickköpfigkeit auch manchmal nervt, ist sie eine interessante Person, die sich durchzusetzen weiß und deren Entwicklung ich gerne verfolgt habe!

7. R'Shiel aus der "Dämonenkind Trilogie" von Jennifer Fallon
Trotz unaussprechlichem Namen eine "Heldin", deren Schicksal mir sehr nah gegangen ist. Außerdem kann sie auch ein kleines intrigantes Biest sein und nicht nur "gut".

6. Hellian aus dem "Spiel der Götter" von Steven Erikson
Dauerbetrunkene Soldatin, die die besten Sprüche raushaut. Kann man nur mögen.

5. Sorcha aus der "Sevenwaters Trilogie" von Juliet Marillier
Sorcha ist ein Charakter, der mich sehr berührt hat. Hatte sogar ein paar Mal beim Lesen Tränen in den Augen.

4. Sansa Stark aus dem "Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin
Macht eine einfach unglaubliche Entwicklung durch. Ich hab es geliebt sie zu hassen..und jetzt? Tja.. Bin gespannt, wie ihre Geschichte ausgeht.

3. Nanny Ogg aus den "Scheibenwelt Romanen" von Terry Pratchett
Kennt das Igellied, hat ein Kochbuch geschrieben (Erdbeerwackler!!) und ist einfach die lustigste Hexe der Scheibenwelt. Außerdem hat sie einen tollen Kater namens Greebo.

2. Amber aus den "Zauberschiffen" von Robin Hobb
Meine Amber... Geheimnisvolle, liebenswerte Person, die nicht ganz zu durchschauen ist. 
 
1. Arya Stark aus dem "Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin
Valar Morghulis.. Arya ist von allen Charakteren die mit der spannendsten und auch erschreckendsten Geschichte. Mit niemandem kann ich so gut mitfiebern und leiden, wie mit ihr..

5 comments:

  1. Amber ist aber keine Frau ;-)
    Hach, ich liebe Robin Hobb, beim Lied von Eis und Feuer bin ich vor vielen Jahren nach Band 4 ausgestiegen, weil es mir vorkam, als würde alles nur immer brutaler und blutiger werden.
    Nanny Ogg ist mir mal in einer Anthologie begegnet und da mochte ich sie sehr!

    ReplyDelete
  2. Hallo Soleil

    Die Zauberschiffe sind die ersten Bücher von Robin Hobb, die ich gelesen habe! Die Fitz-Bücher hab ich erst später gelesen. Ich bin jetzt nur von der ZS-Amber ausgegangen in dieser Liste ;-)

    ReplyDelete
  3. Bei mir war es genau anders herum. Ich hab erst die Weitsehertrilogien gelesen und dann irgendwann später die Zauberschiffe. Egal ob Narr oder Amber, meine absolute Lieblingsfigur in den Büchern!

    ReplyDelete
  4. Potzblitz, die gute Gytha. Nanny Ogg ist schon eine tolle. Mit ist sie bis jetzt nur in Der Winterschmied und Total Verhext (noch 20 Seiten) begegnet, aber sie ist schon eine ziemliche Nummer. Und das Igellied. Wir singen manchmal eins in der Kita, aber ist ist sicher nicht das gleiche.
    Da gehört Rum rein. Und Banananen.

    ReplyDelete
  5. Hallo ianeira!
    Den Winterschmied kenn ich noch gar nicht, muss ich aber unbedingt auch noch lesen! Total verhext ist aber spitze! Bin gespannt wie deine Meinung dazu ausfällt :-)

    ReplyDelete