Friday, 22 April 2011

Rezension: Transformation. Rai Kirah 1 von Carol Berg

Transformation
448 Seiten
Verlag: Roc
Erscheinungsjahr: 2000
englische Ausgabe

Kurzbeschreibung
Sixteen years of slavery have left Seyonne with little sense of who he is, or who he used to be; Carol Berg's Transformation is the story of how he gradually comes to know himself and becomes a player in the game of empires and kings.
Prince Aleksander is the heir to the Derzhi Empire and is a spoiled brat with no sense of the consequences of his endlessly rash actions. When Seyonne, whom he has whimsically bought as a secretary, realises that the obnoxious youth is in danger from demonic sorcerers, he has no option for self-preservation but to save the prince from them. Then he realises that Aleksander, by this point disgraced, on the run and cursed with shape-changing, has the spark of mystical goodness in him that his own people have been searching for for generations.

Eigene Meinung 
"Transformation" ist ein guter Anfang einer typischen Fantasy-Trilogie.
Die Autorin überrascht mit der Handlung nicht wirklich, aber der große Pluspunkt des Buches ist eh der äußerst sympathische und leicht zynische Ich-Erzähler Seyonne.
Man begleitet den Sklaven Seyonne, erfährt aber trotzdem nicht alles aus seiner Vergangenheit, denn er hat sich geschworen diese hinter sich zu lassen. So bleibt man also längere Zeit neugierig und die Spannung steigt.
Aleksander, der "Herr" von Seyonne ist genauso wie der Ich-Erzähler ein sehr vielschichtiger Charakter und bringt einen dazu seine Meinung über ihn oft zu ändern.
Die Beziehung zwischen ihm und Seyonne ist ein großes Thema. Aus anfänglicher Verachtung und Hass entwickelt sich nämlich später etwas komplett anderes. Und es ist glaubhaft beschrieben!
Die Handlung ist zu Beginn noch ruhig und unspektakulär. Jedoch gibt es einen Höhepunkt, der es in sich hat.
Empfehlenswert, wenn man auf klassische Fantasy und Dämonen steht und auch mal gerne über Freundschaft anstatt Romantik liest :)
Leider ist das englische Cover sehr unglücklich gewählt...Es ist nicht nur nicht schön, sondern spoilert auch.


No comments:

Post a Comment