Monday, 11 April 2011

Rezension: The Gods of Amyrantha. Tide Lords 2 von Jennifer Fallon

The Gods of Amyrantha
496 Seiten
Verlag: Tor Books
Erscheinungsjahr: 2009
englische Ausgabe

Kurzbeschreibung
The Tide is turning and the Tide Lords’ powers are returning with it. Cayal, the Immortal Prince, hero of legend, was thought to be only a fictional character.   

Cayal sure wishes that he was a piece of fiction—anything that would help him shuffle off this mortal coil. But even though he longs for a final death, things in the world keep pulling him back. Such as Arkady Desean, an expert on the legends of the Tide Lords who has discovered the truth about Cayal…and captured his heart.

Yes, the Tide Lords will walk upon the earth once more and, with the power that surges through the cosmos, stand poised to wreak havoc on all that humans hold dear. Cayal will have to decide if he wants to go on living just a little longer and if he is willing to risk his fellow immortals’ wrath in order to save the world.

Eigene Meinung
Genial, einfach genial. Dieses Buch ist sogar noch besser als der Vorgänger und schafft es natürlich wieder mich zu fesseln! Ich hab gelesen, dass das Buch langweilig sei und die Handlung nicht weiterbringen würde. So ist es absolut nicht. Ich finde es passiert soo viel wichtiges. Schon am Anfang, beim ersten Auftritt von Lukys, war ich total hin und weg..
Spannung ist immer da, die Flut steigt und man weiß nicht, wann die Kraft der Tide Lords zurück kommt. Die sind aber alle schon in Lauerstellung.. Und viele müssen erst noch entdeckt werden.
Man hat alle Personen aus dem Vorgänger wieder dabei, nur liegt der Schwerpunkt dieses Mal auf Charakteren, die im 1.Teil nicht so oft zum Zug gekommen sind.. Und einige neue Charas sind auch dabei.
Tiji, das Chamäleon-Crasii, hab ich sofort ins Herz geschlossen. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Super fand ich ihre Gespräche mit Declan. Da musst ich ein paar Mal grinsen. Tiji ist schon ne kleine schlagfertige Ziege.
Aber Declan bleibt trotzdem mein Lieblingschara.. Schön, dass ich dieses Mal viel mehr über ihn lesen konnte. Und Arkady mag ich noch immer nicht. Olle, egoistische Kuh. Hmpf..
Was ich noch schön finde, ist, dass wir immer noch Geschichten aus der Vergangenheit der Tide Lords erfahren.. Nur dieses Mal nicht von Cayal, sondern von zwei Anderen ;-) Mehr verrate ich nicht.. 
Es gibt wieder viel, das aufgeklärt wird, viel, das man so nicht erwartet hätte.. Und in den letzten 2-3 Kapiteln gibt es mal wieder eine dicke Überraschung.. Da wäre ich absolut nicht drauf gekommen!! Musste sofort zurückblättern und etwas nachlesen. Dieses Ende hat einen echt um und macht neugierig auf den nächsten Teil!


No comments:

Post a Comment