Thursday, 31 March 2011

Rezension: Der Verwaiste Thron von Claudia Kern

Der Verwaiste Thron

Band 1: Sturm
368 Seiten
Blanvalet
2008

Band 2: Verrat
409 Seiten
2009

Band 3: Rache
384 Seiten
2009

Kurzbeschreibung zu Band 1
Es ist ein großer Tag für Ana, die einzige Tochter des Fürsten von Somerstorm. Ihr siebzehnter Geburtstag beginnt mit den Darbietungen von Gauklern und Schaustellern – und endet in einem Massaker an ihrer Familie! Jetzt ist Ana auf der Flucht, nur begleitet von einem Leibwächter, den sie kaum kennt und dem sie noch weniger traut. Auf Burg Somerstorm, ihrer verlorenen Heimat, herrschen nun die geheimnisvollen Nachtschatten – und der Mord an Anas Familie war nur der Anfang ihrer düsteren Pläne!

Eigene Meinung
Ich hab die komplette Trilogie letztes Jahr in einem Rutsch durchgelesen. Erstmal war ich skeptisch, weil ich nicht viel Gutes von deutschen Autoren gewohnt bin (außer von Marzi..), aber die Bücher wurden mir von einer guten Freundin empfohlen und ich bereue nicht sie gelesen zu haben.
Claudia Kern hat einen wunderschönen Schreibstil.. Es macht wirklich Spaß ihre Beschreibungen zu lesen. Dabei ist es aber nicht zu kompliziert.
Die Story ist zwar nicht neu, aber trotzdem sehr gelungen. Die verschiedenen Handlungsstränge sind alle interessant und lassen das Buch nie langweilig werden.
Im Laufe der Geschichte wachsen einem die Charaktere immer mehr ans Herz und entwickeln sich zum Teil in Richtungen, die man sich nicht vorstellen konnte. Besonders gerne mochte ich Ana und ihren Begleiter Jonan. Jonan, weil er so geheimnisvoll ist und sowas gefällt mir immer und Ana, weil sie zwar eine reiche Fürstentochter ist, aber trotzdem nicht das naive, verwöhnte Prinzesschen abgibt, sondern sich an ihre Situation gewöhnt und versucht das beste daraus zu machen.
Erwähnenswert sind auf jeden Fall noch die winzigen Details, die Kern erwähnt. Diese machen die Geschichte noch glaubhafter und spannender.
Schwarz-Weiß Malerei gibt es auch nicht, obwohl es am Anfang danach aussieht ;-)
 
Ein kleines bisschen enttäuscht war ich vom Ende der Trilogie. Mir lief alles zu glatt und gehetzt ab und manches konnte ich nicht ganz nachvollziehen.

Trotzdem würde ich auch diese Trilogie weiterempfehlen. Ich hoffe wir bekommen noch mehr von Claudia Kern zu lesen!

No comments:

Post a Comment